Archiv der Kategorie: Abteilung Speedskating

Nachtskaten – Training einmal anders

Am 15.Juni trafen sich 12 junge Sportler des Eisschnelllauf Club Chemnitz 19:30 Uhr auf dem Rosenhof, um am Chemnitzer Nachtskaterlauf nach Einsiedel teilzunehmen. Folgende Athleten trauten sich auf die 24 Kilometer lange Strecke:

AK10/11: Rafael Weber, Florian Conrad, Lisa-Jasmin Nothard, Franziska Riedel
AK12: Tami Altrogge, Jessie Hollerbaum, Denise Wolf,
Tina Hemeltjen, Henry Hasenknopf, Lars Lippert
AK13: Nora Kästner, Karolin Scheunert, Larissa Flade, Amy Oeser, Richard Schreiter

Als Betreuer waren mit dabei Tony Seidenglanz und Jens Wallussek

Nach dem einige Steigungen überwunden waren, ging es eine Gefällestrecke hinab ins Tal nach Erfenschlag. Spätestens hier zeigte sich, dass die vorherigen Trainingseinheiten den sicheren Umgang mit Speedskates erreicht hatten. Nachdem auch die Ortschaft Einsiedel und damit der Brauerreihof errollt waren, gab es zur Halbzeitpause kühle Fassbrause des Einsiedler Brauhauses. Vielen Dank von Allen dafür. Dann rollte der ganze Zug aus ca. 500 Teilnehmern mit guter Geschwindigkeit durch Einsiedel, Erfenschlag bis zum Kreisverkehr der Thalheimer Straße zurück. Hier mussten sich dann 2 Sportler der AK10/11 wegen Fußprobleme in das Begleitfahrzeug vom Autohaus Schloz Wöllenstein am Ende des Zuges setzen. In dieser Altersklasse war die zurückgelegte Strecke mit den Steigungen und Bergabfahrten bis dahin eine beachtliche Leistung. Hatten sie doch erst seit April Speedskates an den Füßen. Alle anderen Teilnehmer kämpften sich noch die letzte Steigung zur Werner Seelenbinder Straße hinauf, um danach die schöne Abfahrt zur Annaberger Straße zu genießen. Glücklich und abgekämpft kamen alle Sportler nach 22:00 Uhr dann wieder im Rosenhof an. Einige Eltern warteten schon gespannt auf ihre Speedis. Keine Stürze nur leichte Überlastungserscheinungen. Super gelaufen.

Danke an das Organisationsteam von „exclusiv events“ , Chemnitzer Polizei und der Ordnergruppe. Einen Ordner kannten alle. Thomas Röhring, der Starter vom Chemnitzer Eisschnelllauf Kampfgericht.

Jens Wallussek

12-Stunden-Lauf in Erfurt

Wenn es den Skatern mangels Bewegung in den Beinen kribbelt, fahren sie nach Erfurt zum 12-Stunden-Lauf.

So war in diesem Jahr erstmals eine größere Anzahl Sportlerinnen und Sportlern aus Chemnitz gemeinsam mit Sportlern der DHfK in einer sächsischen Mannschaft auf Rundenjagd und konnte mit bemerkenswerten Ergebnissen zurückkehren.
Nach 1173 Runden, mehr als 420 km und damit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ~35km/h konnte die Mannschaft sich über den dritten Platz in der Gesamtwertung und damit einen Pokal freuen.

Vertreten wurden die Chemnitzer Farben durch Tony Seidenglanz, Daniel Dietrich, Jens Wallussek, Madeline Friedemann, sowie Sergej Novikov und Gerold Schröter als Gaststarter. Wer Katrin in dieser Aufstellung vermisst, sie bereitet sich gezielt auf die im September anstehenden Weltmeisterschaften vor und wir hoffen, spätestens dann wieder von ihr zu hören.

Vielen Dank an den Ausrüster, der kurzfristig und vereinsübergreifend ein einheitliches Auftreten der sächsischen Sportler ermöglicht hat

Die Ergebnisübersicht findet ihr   hier   .

Herzlichen Glückwunsch

Urkunde    Teilnehmerübersicht

Drei erfolgreiche Wochenenden im Juni

Alle Ziele erreicht:Am 12. Juni fand zumwiederholten mal die Masters Europameisterschaft in Dijon / Frankreich statt. Dieses Jahr musste der Marathon leider bei Regenwetter bestritten werden. Gleich zu Beginn setze sich eine 6-Köpfige Gruppe bestehend aus zwei deutschen, einer italienischen und drei französichen Sportlerinnen ab, die bis ca. km 35 des Rennens zusammen blieb. Für Katrin war das Rennen sehr hart, da ihr der bei nassen Verhältnissen zu fahrende Kurzschritt nicht liegt. So musste sie nach einem Zwischensprint die spätere Siegern (Desiana Caniatti – Italien) und die Zweite Antje Dometzky (Berlin) ziehen lassen und konzentrierte sich auf den Zielsprint der Verfolger, den sie auch gewann. Die Freude über die erneute EM-Bronze Medaille in der AK50 war natürlich groß.

Am 18./19. Juni stand das erste Bahnrennen der Saison – die Norddeutschen Meisterschaften in Erfut auf dem Programm. Katrin gewann in ihrer Altersklasse Gold über 1000 und 3000 m Punkte und Silber im Einzelsprint über 300 m.

Gleich am nächsten Wochende 24./25. Juni folgten die Deutschen Meisterschaften auf der Bahn in Bayreuth. Katrin war leider auch hier die einzige Starterin des Chemnitzer Vereins, hielt aber die Fahnen hoch. Bei tropischen Temeraturen siegte sie am Freitag über 1000 m. Im nächsten Rennen über 500 m fuhr sie zwar ebenfalls als Erste über die Ziehllinie, wurde aber auf Grund eines Fahrfehlers auf der Zielgeraden auf Platz zwei zurückgestuft. Im abschließenden 3000 m Punkterennen fuhr Sie gleich von Beginn an der Konkurenz voraus und gewann erneut Gold.


Skater beim Leipziger Halbmarathon

Ein kleiner Nachtrag zum 40. Leipzig Marathon:

Neben Katrin Leschner haben noch zwei weitere Vereinsmitglieder unseren ECC würdig zum Halbmarathon im Inlinespeedskaten, am 24.04.16 in Leipzig vertreten. Leider konnten Tony und Jens aus gesundheitlichen Gründen nicht mit an den Start gehen.

Sonnig, kalt und am Ende mit Schnee…oh wie schön…kam man die letzten Kilometer nur noch in Tippelschritten vorwärts, was sich leider auch etwas auf die Zeit ausgewirkt hat. Dennoch Platz 5 (Aktive) und Platz 21 (Gesamt von 221) für Madeline Friedemann und Platz 2 (AK40) und Platz 38 (Gesamt von 240) für Daniel Dietrich in der Breitensportwertung.

Katrin erlief sich einmal mehr einen Podestplatz und belegte Platz 3 (AK50) und Platz 40 (Gesamt von 87), der in der Kategorie der aktiven Läufer als Deutsche Meisterschaft gewertet wurde.

Ein kleiner Sturz war aufgrund der Witterung auch dabei, das blaue Knie braucht sicher noch 2-3 Wochen bis zum Erreichen der Normalfarbe 🙂 Nichtsdestotrotz hat es allen wieder Spaß gemacht und sie freuen sich schon, nächstes Jahr die Zeit zu unterbieten!

Daniel2 Madeline katrin_3 Daniel1

Skatersaison gestartet; Nominierung für Katrin

Wenn es draußen nicht mehr friert, der Skater seine Schuhe schnürt.

Nach ihrer Winterpause, die viele Skater auch auf den Kufen zur Vorbereitung genutzt haben, hat die neue Saison bereits begonnen.

Unsere erfolgreichste Starterin der letzten Saison, Katrin, hat sich bereits wieder in die Siegerlisten eingetragen. Zum Berliner Halbmarathon belegte sie nicht nur einen hervorragenden siebenten Platz sondern gewann in ihrer Altersklasse.

Als Anerkennung ihrer im Vorjahr gezeigten Leistungen und der in Berlin erzielten Platzierung wurde Katrin in ihrer Altersklasse in die deutsche Nationalmannschaft der Masters für 2016 berufen.
Nach aktuellem Stand findet die EM der Masters dieses Jahr am 12.06. in Dijon statt und die WM am 18.09. in Nanjing.

Wir wünschen allen Skatern eine erfolgreiche sturzfreie Saison.

Saisonabschluss – Saisonbeginn

Bevor am Wochenende wieder die Eissaison beginnt wollen wir kurz die Skatersaison abschließen. Leider war dieses Jahr nur Katrin als Chemnitzer Skaterin unterwegs, dafür aber um so erfolgreicher.

vier Wochenenden im September auf Rollen – viermal auf dem Treppchen
1. offene Tschechische Meisterschaften im Marathon in Most am 06.09.2015
1. Platz in der AK50 – http://www.most42inline.cz – in einem sehr gut organisierten, sehr anstrengenden Rennen um den Moster See bei eisigen Temperaturen und viel Wind
2. Deutsche Team-Meisterschaften in Gera am 12./13.09.2015
1. Platz mit dem sächsischen Mixed-Team im Teamzeitfahren und in der Teamverfolgung
2. Platz mit dem sächsischen Mixed-Team in der Teamstaffel (hinter Bayern)
Besetzung: Ute Enger, Katrin Leschner, Susan Colbow, Hans-Gerd Heyne, Jens Meißner, Thomas Härtel, Alexander Henneberg
viel Spaß mit dem starken, gemischten sächsischen Team und sehr gute Organisation vom Geraer Skateverein.
Bilder: Quelle Großenhainer Rollsportverein
3. German Inline-Cup Halbmarathon in Prag am 20.09.2015
4. Berlin-Marathon am 26.9.015
1. Platz in der A50 in einer Zeit von 01:21:17 bei 203 Starterinnen in dieser Altersklasse. Das bedeutet Platz 18 bei allen Frauen im B-Block bei 1.444 Starterinnen.
Als Saisonabschluss ein sehr schönes Ergebnis..

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Saison und nun wieder viel Erfolg für unsere Kufenflitzer.

gemeinsames Training mit den Meißener Speedskatern

Am Mittwoch fand ein gemeinsames Training der Meißner Speedskater mit einem Teil unserer Nachwuchssportler auf der Meißner Skateranlage statt. Betreut von Frau Uhlig, Frau Langer und Herrn Seidenglanz hatten unsere Jüngsten die Gelegenheit, sich mit der Technik und den Abläufen einer dem Eisschnelllauf ähnlichen Sportart vertraut zu machen. Neben dem reinen Tempolauf standen auch Technik und Bewegungsabläufe auf dem Programm. Am Ende  wurde es ein Trainingsnachmittag der anderen Art, der allen viel Spaß gemacht hat.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich bei den Meißner Trainerinnen und Sportlern, die einen solchen Erfahrungsaustausch ermöglicht haben. Wir freuen uns, wenn im Winter der Gegenbesuch der Meißner auf dem Chemnitzer Eisoval stattfindet. Ein recht herzliches Dankeschön geht auch an alle Verantwortlichen unseres Vereines für die tolle Organisation. 

Neben unseren eigenen Fotos möchten wir euch auf die  Facebook-Seite  des SSC Meißen für erste Eindrücke verweisen.

Einzelstrecken DM der Speedskater

Zeitgleich mit unserem Vereinsfest kämpften in Leipzig die Speedskater um die Medaillen auf den Einzelstrecken. Nach ihrem erfolgreichem Abschneiden bei der WM konnte sich Katrin auf allen drei Strecken (500m, 1000m und 3000m) hinter der Großenhainerin Ute Enger über die Silbermedaille freuen.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung und alles Gute für den Rest der Saison.

Siegerehrung Bahn DM Leipzig 2015

Marathon-WM der Masters in Dijon

Fast hätte sie es geschafft. Bei der Skater-WM der Masters in Dijon verpasste Katrin einen Podestplatz auf der Marathonstrecke um gerade einmal 0,3 Sekunden und belegte am Ende Platz 5.
Die komplette Ergebnisübersicht findet ihr unter der Masters-WM. Vielleicht kann Katrin ja noch ein paar Bilder beisteuern.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg.

IMG_57548234503034[1] 20150613_175951[1]

 

masters_wm_2015