PETITION: Planung und Bau einer 50m Schwimmhalle für Bürger und Sport in Chemnitz

Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler, Liebe Eltern, liebe Freunde des Sports,

wie Du, Ihr, Sie in den letzten Tagen den Medien entnehmen konntet, hat zum einen der Stadtrat in seiner Sitzung am 07. Dezember beschlossen auf dem Gelände des Freibades Bernsdorf eine neue Schwimmhalle zu errichten. Zum anderen konnte man ebenso lesen, hören und sehen, dass es auch andere Alternativen gegeben hätte.

Bereits vor vielen Jahren gab es den Gedanken am Eisstadion zum einen die Flächen und zum anderen die hervorragende Lage des Komplexes zu nutzen, ein Schwimmbad zu errichten. Sinnvoller Nebeneffekt, neben den sportlichen Vorteilen, wäre unter anderem die energetische Verwertung der Abwärme der Eisanlagen für die Bewirtschaftung des Bades. Das Thema wurde in den letzten Jahren nicht weiter verfolgt. Heute, 2016 verfügt die Stadt durch eine mögliche Förderung aus Mitteln des Bundes, des Freistaates und Eigenmitteln über das notwendige Geld, um einen Bad-Neubau zu planen und zu errichten. Da das bisherige Sportbad an der Bernsdorfer Straße in absehbarer Zeit geschlossen werden muss, in Folge rapide vorangeschrittenen Verschleißes der Beckenwände und der Technik, ist es dringend notwendig neue überdachte Wasserflächen für den Spitzen-, Breiten- und Freizeitsport zu schaffen.
Leider fasste der Stadtrat mit knapper Mehrheit einen Beschluss, der in seiner Umsetzung so richtig niemandem hilft. Mit dem gefassten Beschluss einer 25-Meter-Bahn plus Anlernbecken auf dem Gelände des Freibades Bernsdorf bleibt man hinter den Erwartungen des Chemnitzer Schwimmsports zurück. Dieser hatte sich deutlich für eine wettkampftaugliche 50-Meter-Halle nach dem Vorbild von Zwickau ausgesprochen. Zwar ist der Beschluss des Stadtrates gefasst, jedoch besteht mit Blick auf die im Februar anstehenden Haushaltsverhandlungen für den Haushalt der Stadt für die kommenden beiden Jahre die Chance mit einem großem Votum durch möglichst tausende Unterstützer die Stadträte dazu zu bewegen neben dem Bad in Bernsdorf ein weiteres, eine tatsächliche Neuschaffung von überdachter Wasserfläche in Chemnitz zu schaffen.

Das Chemnitzer Eisstadion zählt mit über 80.000 Besuchern im Jahr schon heute zu den beliebtesten Sport- und Freizeiteinrichtungen. Durch eine Ergänzung um ein wettkampftaugliches Bad und die Nutzung der energetischen Effekte könnte in Zukunft im Chemnitzer Norden ein modernes und zukunftsfähiges Sportzentrum für Jedermann entstehen, mit dem die Stadt dem Ruf einer Sportstadt gerecht wird.

“Eine Schwimmhalle mit wettkampftauglicher 50m Bahn in unmittelbarer Nähe zum Eissportkomplex der Stadt Chemnitz im Küchwald würde den Standort weiter aufwerten und zu dem Sport- und Freizeitzentrum von Chemnitz entwickeln. Dabei ist es für unseren Sport von elementarer Bedeutung dem Standort am Küchwald zu sichern und auszubauen. Die dringend notwendige Sanierung unserer 400m Bahn kann durch eine noch effizientere Kühltechnik unterstützt werden, die dabei entstehende Abwärme könnte die Stadt Chemnitz zur Erwärmung der neu zu errichtenden Schwimmhalle am Chemnitzer Küchwald nutzen. Aus diesem Grund bitten wir all unsere Mitglieder sich an der Petition zu beteiligen, um den Stadträten von CHEMNITZ gemeinsam mit weiteren Vereinen das Signal zu senden, das der Ersatzneubau in Bernsdorf niemandem hilft. Danke für Ihre Unterstützung.”

Marcel Brandt
Präsident Eisschnelllauf-Club Chemnitz e.V.

Online-Petition unterzeichnen: hier geht´s lang

Petition zum ausdrucken: hier geht´s lang