Team „Talent für Olympia“ – Chantal Müller

Am Dienstag haben der Landessportbund Sachsen und das Sächsische Staatsministerium des Innern auf ihrer traditionellen Ehrenveranstaltung die erfolgreichsten sächsischen Sportler und Trainer der vergangenen Wintersaison ausgezeichnet.
Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde ich, gemeinsam mit 1o weiteren jungen Sportlern in das Team „Talent für Olympia“ berufen.
Ich war total erfreut, als ich die Einladung zu dieser Ehrung erhalten habe und dementsprechend habe ich dem Tag entgegen gefiebert. Alles begann mit einer Führung durch das Uhrenmuseum in Glashütte. Viele bekannte Sportler wie Nico Ihle, Eric Frenzel oder Björn Kircheisen waren schon da als ich ankam. Nach einer kurzen Begrüßung begann die einstündige Führung durch das Museum. Wir haben uns in zwei Gruppen geteilt und ein ehemaliger Uhrmacherlehrmeister führte uns herum. Er erzählte viel über die Geschichte von Glashütte und dem Uhrenbauhandwerk.
Danach kam es zur Auszeichnung. Markus Ulbig, der Sächsische Staatsminister der Inneren und Heike Fischer-Jung, eine ehemalige Wasserspringerin und jetzt Vizepräsidentin des LSB Sachsen nahmen die Auszeichnungen der „Großen“ vor. Schön wie alle in ihren schmucken Uniformen nach vorn gerufen wurden. Danach waren wir dran. In zwei Gruppen durften wir vor gehen und erhielten unsere Berufungsurkunden.
Im Anschluss durften wir uns noch an einem Buffet stärken. Das ist schon komisch, mit den ganzen Berühmtheiten am Tisch zu stehen und zu quatschen.
Vielen Dank an den Landessportbund Sachsen, das Sächsische Staatsministerium und das Uhrenmuseum Glashütte für diesen gelungenen Abend.

Chantal Müller


Bilder: René Götze