2018 02 18 358

Deutsche Meisterschaft Mehrkampf C1, C2 und D vom 17.-18.02.2018

Am 17. und 18. Februar fanden in Berlin die Deutschen Meisterschaften im Eisschnelllauf der Junioren Altersklasse D und C statt. Dabei waren die Läufer aus Chemnitz sehr erfolgreich, besonders die Mädchen der AK 14 (C1) präsentierten sich sehr stark. Beste Starterin aus dem ganzen Teilnehmerfeld war Emelie Vogelsang, die 2 Wochen nach einer überstandenen Virus-Grippe alle Läufe dominierte. Sie siegte über die Einzelstrecken 500 und 1000 m am ersten, sowie 500 und 1500 m am zweiten Tag und wurde überlegen deutsche Mehrkampfmeisterin. Außerdem war sie an der siegreichen Staffel der C-Mädchen aus Sachsen beteiligt. Stark präsentierte sich auch Olivia Kattner, die jeweils über 1000 und 1500 m dritte wurde und im Mehrkampf verdient Bronze gewann. Vivien Zschimmer als dritte über 500 m überzeugte als Gesamt-Vierte im Mehrkampf ebenfalls, und Kim Wilkens wurde gute 10. unter 25 Starterinnen. In den Staffelwettbewerben verfehlten Olivia und Vivien im Team Sachsen II Bronze nur knapp.
Richard Schreiter dominierte den Wettkampf der Jungen AK 13. Mit Siegen über 2mal 500 und 1500 m sowie einem 2. Platz über 1000 m wurde er ebenfalls souverän deutscher Mehrkampfmeister. Auch er war zudem an der siegreichen Staffel der D-Jungen aus Sachsen beteiligt. Finn-Bennet Brandt belegte im Mehrkampf Jungen C1 Rang 6.
Etwas Pech hatte Larissa Flade in der AK 13, die nach einem 2. und 3. Platz über 300 m durch einen verkorksten 1000 m – Lauf noch von Platz 3 auf 5 in der Mehrkampfwertung zurückfiel. Nora Kästner, Karolin Scheunert und Sarah König belegten hier die Plätze 6, 7 und 8 unter 29 Starterinnen. Wenigstens mit der Staffel der D-Mädchen aus Sachsen konnten sich Larissa und Sarah König doch noch über die Goldmedaille freuen, während Karolin und Nora mit Sachsen II Bronze ebenfalls knapp verfehlten.
Die Ergebnisse der DM sind auch das Kriterium für die Nominierung zum Viking Race in Heerenveen, der Nachwuchs- Europameisterschaft. Die erreichten Emelie und Richard, während Olivia auf der Reservebank sitzt. Und auch Sarah als Zweitbeste der AK 12, die mit der AK13 gemeinsam starteten, hat die Qualifikation geschafft. Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Athleten!

Text: Jochen Bonitz

Die Ergebnisse der beiden Wettkampftage finden Sie hier.

Fotos: Frank Schreiter

Fotos: Jochen Bonitz