2018 03 02 Vikingrace 155

Vikingrace 2018 am 02.-03.03.2018 in Heerenveen

Zum 30. Mal fand an diesem Freitag und Samstag das traditionsreiche Vikingrace im Thialf in Heerenveen statt, mit dabei Sarah König, Emelie Vogelsang, Chantal Müller und Richard Schreiter aus Chemnitz. Wie immer haben sich die Organisatoren vom STC Ruttten die größte Mühe gegeben, dieses wichtigste Rennen für den Eisschnelllaufnachwuchs zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen, und wieder haben viele Gasteltern für die Unterbringung und Betreuung der Sportler gesorgt. 292 Mädchen und Jungen der Altersklassen D1 bis B2 gingen an den Start, sie kamen aus den Niederlanden, Norwegen, Polen, Italien, Weißrussland, Schweden, Estland, Finnland, Dänemark, Frankreich, Belgien, Großbritannien, Irland, der Schweiz und Deutschland. Da es keine internationalen Meisterschaften für den Nachwuchs gibt, zählt das Vikingrace so als inoffizielle Jugend-Europameisterschaft, bei der schon viele spätere spätere Olympiasieger ihre ersten internationalen Erfolge feierten. Natürlich dominierten die Niederländer, die neben dem Nationalteam auch noch ein großes Team der Gastgeber aus Friesland am Start hatten. Das 24-köpfige deutsche Team belegte in der Nationenwertung nach diesen den dritten Platz. Besonders glücklich war Sarah, die sich über die Bronzemedaille im Mehrkampf freuen durfte. Emelie wurde im Mehrkampf nach vielen Trainingsausfällen ausgezeichnete 4. hinter 3 Mädchen aus dem Gastgeberland. Richard belegte am Ende Rang 5 und Chantal einen guten 9. Platz hinter 8 Niederländerinnen! Dabei konnten sich die Chemnitzer noch über 5 Einzelstreckenmedaillen freuen. Sarah holte über 500 m einmal Silber und zweimal Bronze, Emelie über 1000 m Bronze, wobei sie ihre persönliche Bestzeit um über zwei Sekunden verbesserte, und Richard ebenfalls über 1000 m Bronze mit einer Verbesserung um 2 Sekunden. Und wie es sich für ein Event dieser Größenordnung gehört, feierten alle Sportlerinnen und Sportler nach 2 harten Wettkampftagen am Samstagabend eine große Party. So kommt beim Leistungssport auch der Spaß nicht zu kurz.

Die Ergebnisse der beiden Wettkampftage finden Sie hier:

AK D1
AK D2
AK C1
AK B1

Text & Fotos: Jochen Bonitz

Fotos: Frank Schreiter