Eisschnelllauf Club Chemnitz e.V.

Eisschnelllauf hat in Chemnitz eine lange Tradition. Die Eisschnelllaufbahn wurde 1973 eingeweiht. Viele junge Sportler haben hier seither den Rausch der Geschwindigkeit auf dem Eis erlebt. Momentan trainieren circa 160 Sportler in den Trainingsgruppen ab Altersklasse (AK) 5. Der Eisschnellauf- Club- Chemnitz e.V. ist 1998 aus dem Eissportverein Chemnitz e.V. (EVC) (1989-1998) und dessen Vorgängerverein SC Karl-Marx-Stadt (1968-1989) hervorgegangen. Schwerpunkt der Arbeit des ECC bildet dabei vor allem die Nachwuchsarbeit. Das Training wird von hauptamtlichen Trainern sowie ehrenamtlichen Ãœbungsleitern abgesichert. Im August 2009 konnte mit großzügiger Unterstützung der Stadt Chemnitz und des Stadtsportbundes Chemnitz e.V. eine zusätzliche Trainerstelle speziell für die Nachwuchsgewinnung geschaffen werden. Eine junge Sportwissenschaftlerin, die gerade ihr Studium an der TU Chemnitz beendet, widmet sich seither der Sichtung und sportlichen Ausbildung der jüngsten “Kufenflitzer”.

Eisschnelllauf hat in Chemnitz den Status eines “Bundesstützpunktes”Unsere Sportler bereiten sich im “Eissportkomplex Küchwald”, auf Saison und Wettkämpfe vor. Hier befinden sich die wichtigsten Trainingsstätten des Vereins, eine 400m-Freiluft-Eisschnelllaufbahn, eine 250m-Rollschnelllaufbahn, 2 Eishallen, eine Freifläche sowie eine Sporthalle mit Krafträumen und Umkleidekabinen. Im ebenfalls zum Trainingsgelände gehörigen “Haus des Eissports” befinden sich das Internat für die auswärtigen EissportlerInnen, die an den Chemnitzer Sportschulen lernen.

Der bedeutendste Wettkampf auf der Chemnitzer Bahn war die Mehrkampf- Weltmeisterschaft der Damen im Februar 1983. Da seit einigen Jahren die Weltcup- Veranstaltungen und alle bedeutenden Meisterschaften in Indoorbahnen stattfinden, sind internationale Wettkämpfe in Chemnitz rar geworden. Trotzdem gibt es vor allem im Juniorenbereich immer wieder Highlights auf unserer Bahn, da man hier sehr gute Zeiten unter Freiluftbedingungen erzielen kann. So fanden im Februar 2007 mit den Europäischen Junior Games der U23, die inoffiziellen U23-Europameisterschaften in Chemnitz statt. Auch 2008 waren wir Gastgeber eines hochkarätig besetzten Juniorenländerkampfes zwischen Deutschland und den Niederlanden. Außerdem werden in Chemnitz regelmäßig Deutsche Meisterschaften der Junioren und Masters ausgerichtet. Im Januar 2010 waren wir Ausrichter der Sparkassen-Landesjugendspiele in den Altersklassen 8-16 in Chemnitz.