1. DESG Pokal in Dresden am 22.-23.12.2018

Sachsen 1 gewinnt 1. DESG-Pokal in Dresden vor Berlin und Sachsen 2

Der ECC stellte dabei insgesamt 16 Sportler. Sehr gute Ergebnisse erzielten:
Mia Meinig(E2): 2. Platz Mehrkampf, 4. Platz MS
Fritz Mehnert(E2): 5. Platz Mehrkampf, 4. Platz MS
Yannik Schumacher(E2): 6. Platz Mehrkampf, 5. Platz MS
Laura Zillger(D1): 5. Platz MS
Peter Kühnl (D1): 2. Platz Mehrkampf, 3. Platz MS
Rafael Weber (D1): 6. Platz Mehrkampf
Johanna Richter (D2): 3. Platz Mehrkampf
Nora Kästner (C1): 3. Platz Mehrkampf, 2. Platz MS
Larissa Flade (C1): 4. Platz Mehrkampf, 3. Platz MS

Herzlichen Glückwunsch!

Die Ergebnisse der beiden Wettkampftage können hier heruntergeladen werden.

Fotos: Sven Mehnert

27. INTERNATIONALER TEAM-SPRINT-CUP BERLIN 15./16.12.2018

27. INTERNATIONALER TEAM-SPRINT-CUP BERLIN 15./16.12.2018

Am letzten Wochenende war eine Auswahl des ECC zum 27. Internationalen Team-Sprint-Cup in Berlin, zu dem über 200 Eisschnellläufer aus 8 Ländern zusammenkamen. Es wurden von den Altersklassen E2 bis D2 Strecken von 100m, 300m und 500m absolviert sowie von den Altersklassen C1 bis B1 300m, 500m und 1000m, jeweils Einzel- und Mehrkampfwertung.
Leider sind unsere „Großen“ der AK C2 und B1 nicht mitgefahren, hier wurden Denise Wolf, Jessie Hollerbaum und Tim Kühnl bei den männlichen Startern „hochgezogen“ sowie bei den unbesetzten weiblichen Altersklassen 15 und 16 Larissa Flade und Karolin Scheunert eingesetzt. Diese fünf Sportler hatten es natürlich doppelt schwer, sich gegen die starke und zudem ältere internationale Konkurrenz durchzusetzen, trotzdem wurden beachtliche Leistungen erzielt. Bemerkenswert waren die 3 Einzel-Bronzemedaillen von Peter Kühnl, der in seiner Altersklasse auch Dritter der Gesamtwertung wurde.
Auch Nora Kästner konnte mit einem dritten Platz über 1000m die Bronzemedaille in der Gesamtwertung knapp behaupten. Weiterhin gab es eine Einzel-Goldmedaille über 100m für Yannik Schuhmacher sowie zwei dritte Plätze über 100m und 300m für Johanna Richter. Die Veranstaltung war überaus gut organisiert, zu den Staffelläufen kurz vor Schluss heizte eine Trommelgruppe den Läufern zusätzlich ein. Am Samstag Abend gab es noch ein Highlight für alle Kids: Mit Trainer und Betreuer ging es gemeinsam auf den Weihnachtsmarkt. Leider fiel Jessie am Sonntag Morgen krankheitsbedingt aus, auch auf diesem Wege die besten Genesungswünsche. Nora sprang für sie kurzfristig ein, sodass sie in einer reichlichen Stunde dreimal an den Start ging. Dafür großen Respekt und Anerkennung.
Die erfolgreichtse Mannschaft wurde letztendlich STC Rutten aus Heerenveen (Niederlande), die den großen Wanderpokal bis nächstes Jahr mit nach Hause nehmen durfte. Unser ECC belegte in der Gesamtwertung einen respektablen 7.Platz und wurde somit beste sächsische Mannschaft.

Text und Fotos: Lutz Eisold

Sachsen-Thüringen-Pokal der AK F1-E1 in Dresden am 15.12.2018

Die zweite Station des Sachsen-Thüringen-Pokals der Altersklassen F1, F2 und E1 fand am 15.12. bei leichtem Schneefall in Dresden statt.
Neben den 200m-Läufen mussten – abhängig von der Altersklasse – eine, zwei oder drei Runden im Innenkreis der 333m-Bahn absolviert werden.
Nach den Einzelstrecken fanden für ausgewählte Sportler Staffelrennen statt, die wie immer viel Spannung mit sich brachten.
Insgesamt konnte sich die Chemnitzer Mannschaft über 11 Podiumsplätze im Einzel und drei Podiumsplätze in den Staffelwettbewerben freuen.
Jonathan Kilian konnte seine Siegesserie fortführen und blieb auch im 4. Rennen der Pokalwertung in der Altersklasse E1-männlich ungeschlagen.
Als nächste Station steht am 12.01.2019 der 3. Pokallauf in Crimmitschau auf dem Plan.

Fotos und Text: Max Weber

Die Ergebnisse des Wettkampftages finden Sie hier.

2. Deutsche Junioren-Cup in Inzell am 08.-09.12.2018

Am 2. Adventwochenende fand in Inzell der 2. Deutsche Junioren-Cup der Altersklasse C und die Sprint- und Langstrecken-DM der Altersklassen A und B statt.

Das Team vom ECC mit Trainer Harald Harnisch war mit 14 Sportlern angereist, die mit 6 Podestplätzen die Heimfahrt antreten konnten. Besonders der Junioren-Cup verlief aus Chemnitzer Sicht sehr gut. 4 von den 12 vergebenen Medaillen konnten die Chemnitzer erringen. Insgesamt gingen 8 Medaillen an sächsische Vereine, was einmal mehr die gute Arbeit in der Region belegt. Im Sprintmehrkampf über 2 x 500m und 2 x 1000m siegte Emelie Vogelsang vor ihrer Dresdner Dauerrivalin Josephine Schlörb. Dabei legte Emelie mit 1:22,89 über 1000m eine aktuelle europäische Saisonbestzeit hin. Grund zur Freude hatte Vivien Zschimmer über die Bronzemedaille. Olivia Kattner belegte Rang 8 knapp vor Liz Müller, Kim Wilkens wurde 11. Bei den jungen belegte Finn-Bennet Brandt als einziger Starter vom ECC Rang 7. In den abschließenden Massenstartläufen über 10 Runden holte Emelie ebenfalls die Goldmedaille, und Bronze ging an Olivia. Mit den Rängen 5 durch Vivien und 8 durch Liz wurde das gute Ergebnis abgerundet, während Finn bei den Herren 6. wurde.

Bei der Sprint-DM der Junioren A/B belegte Chantal Müller Rang 4, während Gianina Künstler Pech hatte und durch einen Sturz im ersten Lauf ihre Hoffnungen begraben musste. Bei der Langstrecken-DM holten Henrike Michalke mit Silber (Ak A) und Katharina Pönisch (Ak B) mit Bronze über 3000m weitere Medaillen für den ECC, Lucy Mehnert (Ak B) belegte hier Rang 5. Bei den Herren wurde das Podest knapp verfehlt durch Max Meinig (Ak B) als vierter über 3000m und 5000m sowie Henning Prause (Ak A) als vierter über 3000m und Bastian Vogelsang (Ak A) ebenfalls als vierter über 5000m. In den abschließenden Massenstartläufen belegte Chantal Rang 6, die Plätze 9-12 gingen an Henrike, Gianina, Katharina und Lucy. Am Ende hatte fast jeder neue persönliche Bestzeiten im Gepäck. Für die nächsten Höhepunkte nach dem Jahreswechsel wünschen wir viel Erfolg!

Die Ergebnisse zu den beiden Wettkampftagen können hier heruntergeladen werden.

Text und Fotos: Jochen Bonitz

Fotos: Jochen Bonitz

Fotos: Sven Mehnert

Fotos: Rene Götze

Zwergenrennen in Erfurt am 01.12.2018

Zwergenrennen in Erfurt am 01.12.2018

Am 1. Advent nahmen 14 Sportler des ECC der Altersklassen F1, F2 und E1 am Zwergenrennen des EC Erfurt teil. Sie konnten insgesamt 11 Podestplätze und zahlreiche persönliche Bestzeiten einfahren.

Henriette Hess triumphierte über die 100m und den Massenlauf, Nils Schubert stand ebenfalls beim Massenlauf ganz oben auf dem Podest.

Die Kids konnten eine tolle Erfahrung auf dem Weltcupeis der Gunda Niemann Stirnemann Halle sammeln.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlichst beim Trainerteam bedanken, dass die Kids prima vor, während und nach dem Wettkampf betreut hat.

Hier noch der Link zur offiziellen Ergebnislist.

Text: Max Weber

Foto: Max Weber

Internationaler Skatespecials Cup 2018 am 24.11.-25.11.2018 in Inzell

Internationaler Skatespecials Cup 2018 am 24.11.-25.11.2018 in Inzell

Am letzten Wochenende fand in Inzell eines der Saisonhighlights für den Eislaufnachwuchs statt. Der ausrichtende Verein DEC Inzell-Frillensee vermeldete einen Teilnehmerrekord von fast 250 Teilnehmern aus 9 Ländern, davon kamen 26 Junioren und Juniorinnen von unserem ECC. Die Anspannung war vielen unserer Kufenflitzer über beide Wettkampftage hinweg anzusehen, trotzdem gab es beachtliche Ergebnisse und reihenweise persönliche Bestleistungen.
So erreichte Emma Schöler aus der AK E1 bei ihrem ersten internationalen Wettkampf einen herausragenden 2. Platz im Mehrkampf (1x300m, 2x500m). Weiterhin gab es in der AK C1 Podestplätze für Nora Kästner (2.) und Larissa Flade (3.), die sich nur knapp einer Dresdner Läuferin geschlagen geben mussten. Das Treppchen nur knapp verpassten Johanna Richter (4.) und Denise Wolf (6.) in der AK D2, Karolin Scheunert (6.) in der AK C1, Yannik Schuhmacher (4.) und Fritz Mehnert (5.) in der AK E2 sowie Rafael Weber als sechster in der AK D1. Alle Genannten bekamen Pokale und Medaillen und haben mit Sicherheit sehr viel von diesem Wettkampf mitgenommen.
Johanna Richter hat obendrein sogar noch einen der Hauptpreise bei der Tombola abgeräumt, sie darf im nächsten Jahr kostenfrei im Hotel wohnen. Alles in allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung, bei der man an die nationale und internationale Konkurrenz heranschnuppern konnte.

Die Ergebnisse der beiden Wettkampftage finden Sie hier.

Text: Lutz Eisold

Fotos: Lutz Eisold

Fotos: Sven Mehnert