Pascal Korb “ Deutscher Meister in der AK C2 und Sarah Meyer “ Deutsche Vizemeisterin in der AK C1

Am vergangenen Wochenende (23./24.02.2013) fanden in Berlin die Deutschen Meisterschaften der Altersklassen D2, C1 und C2 statt. Es waren spannende Wettkämpfe zu erwarten, da es nicht zuletzt auch um die Qualifikation für das Viking Race in Heerenveen ging.

Der ECC reiste mit 12 Sportlern an. Krankheitsbedingt musste Tina Demmler leider zu Hause bleiben. Unsere zwei jüngsten Sportlerinnen Chantal Müller und Kristin Meyer, welche erst in der Altersklasse D1 starten, behaupteten sich gut in der Altersklasse höher und belegten mit ihren Leistungen den 20. und 21. Platz. Auch Maria Böhmichen, unsere dritte Starterin in der Altersklasse D2, zeigte gute Leistungen und wurde somit 18. Für diese drei Sportlerinnen waren es die ersten deutschen Meisterschaften und dementsprechend nervös und aufgeregt gingen sie an den Start. Ebenfalls die ersten Meisterschaften waren es für Niklas Pönisch, Lucas Eichler und Bastian Vogelsang in der AK D2 männlich. Bastian Vogelsang zeigte einen durchwachsenen Wettkampf. Mit einer sehr guten 1000m Zeit lag Bastian am Ende des ersten Wettkampftages auf Rang 5. Leider konnte er diesen nicht halten und belegte nach 4 Stecken in der Mehrkampfwertung den 7. Platz. Niklas und Lucas liefen am ersten Wettkampftag zwei Bestzeiten über die 500m und 1000m, und setzen ihren zweiten Wettkampftag mit weiteren Bestzeiten fort. Niklas belegte nach 4 Strecken den 18. Platz und Lucas wurde 21. Sarah Meyer, unsere einzige Starterin in der AK C1 trumpfte voll auf und wurde verdient Deutsche Vizemeisterin. Nach 3 Strecken noch auf Rang 3 liegend, lief Sarah ein phantastisches 1500m Rennen und erkämpfte sich somit die Silbermedaille. Unsere große Hoffnung auf den Meistertitel in der C2, Luise Nieke, stürzte leider auf ihrer ersten Strecke, so dass dieser Traum schnell ausgeträumt war. Unsere zweite Starterin in der C2, Selina Steinert, belegte einen guten 6. Platz. Mit 4 persönlichen Bestzeiten und einer Goldmedaille im Gepäck reiste Pascal Korb heim. Mit 3 Siegen über die Einzelstrecke und einem 2. Platz wurde Pascal Korb verdient Deutscher Meister in der AK C2. Moritz Delwig wurde aufgrund eines Wechselfehlers über die 1500m disqualifiziert, so dass ihm die Chance auf den Endlauf und einen der vorderen Plätze verwehrt blieb. In den Endkampf dafür schaffte es Raoul Goldschmidt und belegte nach 4 Läufen mit 4 persönlichen Bestzeiten einen guten 11. Platz.

Einen Startplatz für das Viking Race konnte sich mit dem Meistertitel Pascal Korb erkämpfen. Herzlichen Glückwunsch!