Winter-Universade mit Alexej Baumgärtner

Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) hat am 15. Oktober 2013 einen Teil der deutschen Mannschaft für die 26. Winter-Universiade im italienischen Trentino nominiert. Insgesamt werden für Deutschland rund 20 Sportlerinnen und Sportler in sechs Sportarten an den Start gehen. Zusammen mit den Funktionären entsendet der adh eine knapp 30-köpfige Delegation.
 
Mit Alexej Baumgärtner ist ein international erfahrener Athlet Mitglied der deutschen Mannschaft. Der Eisschnellläufer ist im A-Kader der Deutschen Eisschnelllauf Gemeinschaft (DESG) und startet regelmäßig im Weltcup. Darüber hinaus hat der Langstreckler gute Chancen sich für die Olympischen Winterspiele 2014 im russischen Sotschi zu qualifizieren. Der Student der Komplementärmedizin möchte bei den Rennen in Italien eine Medaille erreichen. Neben Eisschnelllauf werden deutsche Studentinnen und Studenten an den Wettbewerben im Biathlon, Skilanglauf, Short Track, Skispringen und in der Nordischen Kombination teilnehmen. „Vor allem in den Teamwettbewerben im Skispringen und der Nordischen Kombination haben die deutschen Mannschaften berechtigte Medaillenchancen“, blickte adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch voraus.  
 
2.500 Teilnehmende werden im Trentino erwartet
Die 26. Winter-Universiade findet vom 11. bis zum 21. Dezember 2013 im italienischen Trentino statt. Die Skiregion ist als Ausrichter für das slowenische Maribor eingesprungen. Dadurch verschob sich der Termin der Wettkämpfe vom Februar in den Dezember 2013. Erwartet werden mehr als 3.000 Teilnehmende aus rund 50 Ländern sowie weit über 1.800 Volunteers. Ausgetragen werden Wettkämpfe in den Disziplinen: Ski Alpin, Skilanglauf, Eiskunstlauf, Eishockey, Short Track, Snowboarden, Biathlon, Curling, Freestyle Skiing, Nordische Kombination, Skispringen sowie Eisschnelllauf.
Neben den sportlichen Wettbewerben findet ein buntes und vielfältiges Rahmen- und Kulturprogramm statt. Schon vor der Eröffnungsfeier werden die Teilnehmenden der FISU-Konferenz vom 09. bis zum 10. Dezember 2013 in Rovereto (Italien) über Innovationen im Hochschulsport diskutieren und neue Ideen präsentieren.
 
Eurosport berichtet live von den Wettbewerben
In diesem Jahr wird Eurosport von der Winter-Universiade berichten. Auf den Kanälen Eurosport und Eurosport2 überträgt der Sender live von den Wettkämpfen. Zusätzlich stellt Eurosport auf seiner Internetseite http://www.europsort.yahoo.de/ ein breites Spektrum an Informationen rund um die Winter-Universiade zusammen.
 
Wir gratulieren Alexej zur Nominierung und wünschen ihm für die Saison mit ihren vielen Höhepunkten alles Gute.