ECC belegt zweiten Platz beim internationalen Elbepokal 2014!

Am 4. und 5. Januar 2014 fand in Dresden der 21. Internationale Elbe-Pokal der Altersklassen E1-D2 (10 bis 13 Jahre) statt. Dabei konnte sich der ECC gut in Szene setzen. Da der Wertungsmodus Vereine mit großer Teilnehmerzahl bevorteilt, war den Gastgebern der Sieg nicht zu nehmen, aber der zweite Platz des ECC zeigt das starke Leistungspotenzial.
Am Start waren 6 Teams aus Berlin, Chemnitz. Crimmitschau, Dresden, Deventer (Niederlande) und Tschechien. Am Samstag stand jeweils eine kurze (E1 200m, E2 / D1 300m, D2 500m) und eine lange Strecke (E1 /E2 / D1 500m, D2 1000m) auf dem Programm, am Sonntag dann noch mal jeweils die kurze Strecke für die Einzelwertung und die Team-Staffeln.
Nach drei Läufen siegte in der AK E1 weiblich Emelie Vogelsang mit 3 Bestzeiten, ihre Freundin Vivien Zschimmer steigerte sich auf Platz 3. Bei den Jungen belegte Adrian Werner nach 2 Stürzen leider nur Platz 6, Finn Brandt und Fabian Colditz die Plätze 7 und 8.
Da in der AK E2 der ECC keine Mädchen an den Start bringen konnte, lag die Hoffnung bei den Jungs, und mit Platz 2 für Marco Fittkau und 3 für Lukas Arnold waren sie gut drauf.
In der AK D1 räumten die Mädchen ab, mit einem 3-Strecken-Sieg durch Gianina Künstler und dem Silber-Platz durch Lucy Mehnert. Den Erfolg komplettierten Vanessa Müller (4.), Emely Heilmann (6.) und Katharina Pönisch (7.), die ohne den Sturz sicher weiter vorne gelandet wäre. Bei den Jungens belegte dann Marius Platzer Rang 5, während Niklas Maerz und Max Meinig nach Sturz nur 10. bzw. 12. wurden.
Bei den “großen” Mädchen D2 konnte sich Kristin Meyer durch einen guten dritten lauf auf Platz 3 vorarbeiten, Chantal Müller wurde 4. und Hanna Reh 10. Für Daniel Dittrich reichte es nach Sturz für Platz 6.
Sehr spannend waren die Staffeln, in denen je zwei Läufer pro AK starten mussten. Da der ECC 1 mit Vivien, Emelie, Lukas, Marco, Marius, Gianina, Kristin und Chantal im ersten Lauf startete und souverän mit 4:31 durchs Ziel ging, lag die Entscheidung im zweiten Lauf mit Dresden 1, die ebenfalls mit 4:31 den Zielstrich überquerten. Am Ende siegte der ECC mit 3 Hunderstel Sekunden vor Dresden! Die zweite Mannschaft des ECC belegte schließlich Rang 5.
In der Pokalwertung gewann letztlich Dresden vor Chemnitz und Berlin.
Ein schöner Erfolg für den Vereinsnachwuchs!