„Laufend gegen Krebs“ – ein besonderer Trainingsnachmittag

„Wetten, das wir es schaffen 50 Sportvereine an diesem Tag beim Benefizlauf begrüßen zu können …“

Am 05. Juni 2014 fand auf dem Sportplatz der TU Chemnitz (Thüringer Weg) die Benefizveranstaltung „Laufend gegen Krebs“ statt. Die Sächsische Krebsgesellschaft e.V. und die Professur für Sportmedizin luden dazu ein, „laufend Gutes zu tun“. Die Veranstaltung hatte das Ziel, Spendengelder zu sammeln, um an Krebs erkrankten Menschen und ihren Angehörigen zu helfen.
Jeder Läufer konnte entsprechend seines Fitnesszustandes einen Beitrag leisten, in dem er Runden gerannt ist.“

So lautete die Aufforderung der Sportjugend der Stadt Chemnitz an die Sportvereine. Der ECC ist dieser Wette natürlich gern nachgekommen und hat mit den Trainingsgruppen Maeser/Kaaden, Harnisch und Gerlach, gleich 30 Sportler zum Laufen geschickt. Diese haben jeder zwischen 15 und 20 Runden absolviert. Die Besten sind sogar 30 Runden und mehr gelaufen!!! Aber nicht nur unsere Eisläufer haben sich sportlich gezeigt, auch einige Eltern haben ihre Beine für diesen guten Zweck in die Hand genommen und sind bei bestem Laufwetter „an ihre Leistungsgrenzen gegangen“.

Auf diesem Wege sind durch Eltern/Trainer des ECC Spenden im dreistelligen EURO-Bereich an die sächsische Krebsgesellschaft gegangen.