DESG Wanderpokal

Sachsen liegt nach dem ersten Tag in Führung!

Die erste Station im Nachwuchspokal der DESG (11-14 Jahre) fand am 29./30.11.2014 in Dresden statt. Das 333m – Oval war bestens präpariert, und das Wetter spielte auch mit. Neben Sachsen waren die Länderauswahlen von Bayern, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Thüringen dabei. Sieben Sportler des ECC erhielten aufgrund ihrer bisherigen Leistungen in der noch kurzen Saison die Berufung in das Team Sachsen: Emelie Vogelsang und Finn-Bennet Brandt (AK E2), Gianina Künstler, Lucy Mehnert und Marius Platzer (D2), Kristin Meyer und Chantal Müller (C1).

Am Samstag wurden je zwei Einzelstrecken, am Sonntag die dritte Einzelstrecke und ein Massenstart absolviert. In der Einzelstreckenwertung gab es 4 Podestplätze für unsere Starter: Kristin gewann Gold, Gianina, Chantal und Emelie holten jeweils Silber. Dazu kamen ein vierter Platz von Marius und ein fünfter für Lucy. Nach Verletzung konnte Finn zum zweiten Lauf nicht antreten und fiel deshalb leider aus der Wertung.

In der Massenstartwertung sah es ähnlich aus: Gold für Kristin, Silber für Emelie und Chantal. Gianina wurde Vierte, Marius Sechster, Lucy Siebente und Finn-Bennet wurde Zwölfter. Zum Abschluss gab es noch ein Staffelrennen der Länderteams. Sachsen brachte drei Staffeln an den Start. Das Team Sachsen 1 mit Kristin und Marius sicherte sich den Sieg vor Berlin! Sachsen 2 mit Emelie, Finn-Bennet und Gianina belegte unter 8 Staffeln einen guten vierten Platz knapp hinter Thüringen 1. Team Sachsen 3 mit Lucy und Chantal wurde leider disqualifiziert.

Im Zwischenstand nach dieser ersten Station ist die Landesauswahl Sachsen deutlich in Führung vor Thüringen und Berlin. Die Sportlerinnen und Sportler vom ECC aus den Trainingsgruppen Kaaden, Harnisch und Gerlach hatten daran keinen geringen Anteil, herzlichen Glückwunsch!

Die vollständigen Ergebnisse findet ihr unter dieser Adresse des EVD:
http://v7.kufenflitzer.de/downloads.php?cat_id=18&download_id=580

Falls jemand Bilder einzeln oder hochauflösend möchte bitte bei Herrn Bonitz melden, der dankenswerter Weise Text und Bilder zur Verfügung stellt.