Sachsen gewinnt den DESG Pokal mit historischem Vorsprung

Am Wochenende des 24./25.01.2015 fand die zweite Station des DESG Wanderpokals Nachwuchs in der Gunda Niemann-Stirnemann Halle in Erfurt statt. Hierbei gelang es dem Team aus Sachsen, den Vorsprung aus Dresden von 95 Punkten noch auf 141 Punkte auszubauen und somit einen souveränen Sieg herauszulaufen.
Vom ECC hatten sich Emelie Vogelsang (E2), Gianina Künstler (D2), Lucy Mehnert (D2), Kristin Meyer (C1), Chantal Müller (C1), Adrian Werner (E2), Finn Bennet Brandt (E2) und Marius Platzer (D2) für die sächsische Landesauswahl qualifiziert. In allen Altersklassen wurden die Sieger im Mehrkampf nach 3 Strecken (E2: 1. Tag 200 m und 500 m, 2. Tag 200 m; D2: 300 m und 1.000 m, 2. Tag 300 m; C1: 1. Tag 500 m und 1.000 m 2. Tag 500 m), des Massenlaufs (E2: 2 Runden, D2: 4 Runden, C1: 5 Runden) und der Staffel (3 Staffeln á 4 Sportlerinnen und  4 Sportler (je 1 pro Altersklasse)) gesucht.

Emelie Vogelsang verpasste um 0,05 Punkte einen Podestplatz im Mehrkampf, wurde jedoch mit dem 3. Platz im Massenlauf belohnt. Adrian Werner lief mit zwei neuen Bestzeiten in die Top Ten und wurde nach 3 Strecken Neunter. Im Massenlauf erkämpfte er sich in einem engen Rennen den 6. Platz. Finn Bennet Brandt erreichte nach dem elften Platz im Mehrkampf im Massenlauf die besten Zehn.
Eng ging es ebenfalls in der Altersklasse D2 zu. Gianina Künstler errang mit einem Abstand von 0,01 Punkten Rückstand auf den 4. Platz den 5. Platz im Mehrkampf. In einem fesselnden Massenlauf wird Sie Sechste und Lucy Mehnert Siebente. Lucy komplettierte als Sechste im Mehrkampf  das gute sächsische Ergebnis in dieser Altersklasse. Bei den Jungs der D2 ging es schon etwas deutlicher zu und Marius Platzer verpasste im Mehrkampf das Podest als Vierter. Nach einem couragierten Start und dem nachfolgenden Sturz im Massenlauf reichte es nur zum 10. Platz.
Kristin Meyer steigerte ihre Leistung über 500 m am zweiten Tag und errang Silber im Mehrkampf (Rückstand zu Gold 0,135 Punkte). Im Massenlauf erzielte auch hier der “Sachsenexpress“ mit Kristin Meyer (Siegerin) und Chantal Müller (Bronze) die besten Platzierungen. Chantal belegte den Fünften Platz im Mehrkampf (0,04 Punkte Rückstand).
In der abschließenden Staffel belegte Sachsen II den 3. Platz vor Sachsen I (4.Platz) und Sachsen III als Siebente