Ergebnisse der DM Junioren D/C in Chemnitz, A/B in Erfurt

2016-02-21_14-40-34Am 20. und 21. Februar fanden auf dem Chemnitzer Eisoval als Saisonhöhepunkt die Deutschen Juniorenmeisterschaften 2016 in den Altersklassen C und D statt. Leider ließ sich das Wetter von den Sachsenmeisterschaften nicht konservieren, und so fanden die Wettkämpfe doch unter recht schlechten Bedingungen statt. Am Samstagvormittag war es noch trocken, doch gegen Mittag setzte der vorhergesagte Regen ein. Noch schlimmer war es am Sonntag. Teilweise standen Seen auf dem Eis, mancher büßte den Schliff seiner Kufen ein, es gab mehrere Stürze und meist war kämpfen statt gleiten angesagt. Umso bemerkenswerter, dass es einige Bahnrekorde gab durch Felix Motschmann (AK 12) aus München über 500 und 1500m sowie Denis Lederer (AK14) aus Berlin über 1000 und 3000m. Einmal mehr war aber festzustellen, dass unsere Bahn eine Überdachung braucht, um den Bundesstützpunkt konkurrenzfähig zu halten. Insgesamt waren 66 junge Damen und 55 Jungen am Start. Von den 10 Startern des ECC gibt es recht Erfreuliches zu berichten: Deutsche Mehrkampfmeisterin der Altersklasse C2 (15) wurde souverän Kristin Meyer. Sie konnte auch alle 4 Einzelstreckenwertungen für sich entscheiden. In der gleichen Altersklasse wurde das Podest durch Chantal Müller als Bronzemedaillengewinnerin komplettiert, die über 500m Zweite und über 1000m Dritte wurde.

Henrike Michalke belegte den vierten Rang im Mehrkampf, wobei sie Zweite über 1000m und Dritte über 1500m wurde. Ähnlich erging es Katharina Pönisch als Vierte in der AK C1 (14), die zwar über 1000m siegte und Zweite über 1500m wurde, aber zu viel auf der Sprintstrecke einbüßte. Gianina Künstler und Lucy Mehnert belegten in der gleichen AK die Plätze 7 und 8. Gesundheitlich angeschlagen reichte es auch für Marius Platzer (C1) nur für den siebten Rang. In der Altersklasse D mussten die 12-jährigen (D1), die sich qualifiziert hatten, gemeinsam mit den Älteren aus der AK D2 (13) starten. Hier waren die Chemnitzer Farben nur durch Emelie Vogelsang (D1) und Babett Unger (D2) vom CPV, die in Chemnitz trainiert, vertreten. Babett gewann im Mehrkampf Bronze, Emelie wurde Siebente von 30 Startern und konnte über 1000m sogar Platz 3 belegen. Damit gewann sie auch das interne Duell der 12-jährigen.

Noch einmal spannend ging es bei den abschließenden Staffeln zu. Bei den Mädchen der AK D gingen sechs Staffeln an den Start, davon drei aus Sachsen. Das Team mit Emelie Vogelsang gewann dabei knapp hinter den favorisierten Erfurtern die Silbermedaille. Bei den Damen der AK C starteten sogar 7 Staffeln, und das Team Sachsen I mit Henrike, Chantal und Kristin sicherte sich Gold vor Erfurt und Sachsen II mit Gianina.

Insgesamt konnten die zahlreichen angereisten Fans trotz der nicht optimalen Bedingungen zwei spannende Wettkampftage erleben, die auch von DESG-Präsident  Gerd Heinze und Sportdirektor Robert Bartko verfolgt wurden. Die sächsischen Mädchen und Jungen konnten dabei mit ihren guten Ergebnissen überzeugen. Wir gratulieren allen Gewinnern und Platzierten und wünschen weiterhin viel Erfolg und einen guten Start in die neue Saison!
Text: J. Bonitz

Hier die Ergebnisse der DM der Juniorinnen und Junioren

Deutsche Mehrkampf-Meisterschaft C-Junioren

Deutsche Mehrkampf-Meisterschaft D-Junioren

Staffelläufe

Deutsche Mehrkampf-Meisterschaft A/B-Junioren

 

Bilder : R. Götze

Bilder: J. Bonitz