Küchwald-Cup in Chemnitz am 14.07.2012

Bei sehr wechselhaften und windigem Wetter fand zum 2. Mal in Chemnitz ein Wettkampf im Rahmen des Sachsen Thüringen Cups statt.

Nach dem letzten erfolgreichen Sportwochenende in Eisenach waren diesmal alle gefordert, um als Ausrichter einen tollen Wettkampf zu organisieren. Das Starterfeld der oberen Wettkampfklassen war aufgrund zahlreicher Erkrankungen und mehrerer Langstreckenläufe an diesem Wochenende recht überschaubar, trotzdem wurde um jeden Punkt im Nachwuchs- und Junior-Cup gekämpft.

Selbst Petrus hatte ein Einsehen und ließ die Rollbahn nach dem verregneten Start zügig wieder abtrocknen. Nicht schnell genug für einige Sportler, sodass Raoul anfangs mit dem Heimvorteil und dem Wissen um die Tücke der feuchten Kurven mit Regenrollen seinen Vorlauf souverän gewinnen konnte. Am Ende des Tages sollte er sich über den dritten Rang in der Gesamtwertung freuen. Fanny und Julia liefen wieder ein beherztes Rennen. Nach dem Sprint bereits in guter Position liegend wurde im Punktelauf mit gemeinsamer Anstrengung der erste Platz in der Gesamtwertung für beide gesichert. Außerdem wurde das Staffelsilber von Eisenach wiederholt, Fanny, Sarah und Julia konnten sich ebenso freuen wie Raoul, der diesmal mit der Erfurter Staffel mehr Glück hatte und sich nur den Junioren geschlagen geben musste. Oliver nahm sein längerer Zeit wieder an einem Wettkampf teil. Respekt vor seiner Leistung, auch wenn der Trainingsrückstand nicht zu übersehen war.

Sandy und Luis nahmen zum ersten Mal an einem Rollwettkampf teil. Unser kleinster Starter hatte mit den körperlichen Nachteilen zu kämpfen, durfte sich am Ende aber über einen vierten Platz freuen. Sandy war leider unser Pechvogel. Mit viel Elan und Kampfgeist machte sie den Nachteil wett, als einzige ohne Speedskates anzutreten. Ein sehr flotter und mutiger Lauf, der leider nicht mit Gold, sondern mit Sturz als Führende in der Zielkurve endete. Kopf hoch Sandy und weiter machen.

Wir danken allen, die zum Erfolg des Wettkampfes beigetragen haben, insbesondere dem Kampfrichterteam, dem Sprecher Uwe Berg (RSV Blau-Weiß Gera), den Zeitnehmern Michael Stein und Maik Marx, den Mitarbeitern der Eis-und Freizeit GmbH sowie allen Helfern und Sponsoren, insbesondere an die Mitarbeiter der Eissport- und Freizeit GmbH für ihre Unterstützung.

[nggallery id=3]