Chemnitzer Skaterinnen sind zweifache Deutsche Meister

Wenn andere Ferien machen, fahren die Sportler nach London zur Olympiade oder, wie am 04./05.08.2012, in die Skate-Arena nach Jüterbog zur Deutschen Meisterschaft in der Teamverfolgung und im Teamzeitfahren. Zugelassen für maximal sechs Starter je Team entschied die Zeit des dritten Läufers über die Platzierungen.

Das sächsische Team bestehend aus insgesamt 10 Sportlern aus Meißen, Leipzig und Chemnitz im grün-weiß-schwarzen Laufanzug der DHfK war angetreten, den dritten Platz der Juniorinnen vom Vorjahr zu verteidigen. Die schnellste Vorlaufzeit sicherte die leichteren Gegner in der Qualifikation der Verfolgung und führte Laura und Tina (Meißen), Laurie und Sarah (DHfK Leipzig) sowie Fanny und Julia bis ins Finale. Dort trafen sie auf die Thüringer, die u.a. mit Louisa Schaefer vom ECE antraten. Angetrieben von Tina, die dieses Jahr die Rolle der Führungsläuferin übernahm, blieb es Laura, Julia und Fanny vorbehalten, mit ihrem Schlussspurt für den ersten deutschen Meistertitel im Juniorenbereich zu sorgen. Im Gegenzug mussten sich die männlichen Aktiven/Junioren im Finale den Thüringern geschlagen geben.

Zur Auflockerung ging es am Abend noch nach Berlin, um über 10 km das Flair der City-Night zu genießen.

Am Sonntag zum Teamzeitfahren über 10 km war den beiden sächsischen Teams das Losglück hold und bescherte ihnen jeweils den letzten Startplatz, also alle Gegner mit Zeitvorgaben vor sich. Nach 4 km die Thüringer Juniorinnen infolge eines Sturzes direkt vor sich wurde mit einer geschlossen Teamleistung der zweite Meistertitel erkämpft. Die Jungs sicherten sich, ebenfalls durch Sturz geschwächt, mit großem Einsatz noch die Bronzemedaille.

Fazit von zwei tollen Tagen in Jüterbog: 2x Gold, 1x Silber, 1x Bronze und Rang drei in der Länderwertung hinter den zahlenmäßig weitaus stärker besetzten Bayern und Thüringern. Herzlichen Glückwunsch allen Sportlern, ganz besonders natürlich Julia und Fanny zu ihren Meistertiteln und vielen Dank an Tina, deren Einsatz in der Startphase leider nie mit einem Zielfoto belohnt wird. Wir freuen uns auf dieses Team im nächsten Jahr.

[nggallery id=4]