Landesjugendspiele – unsere Jüngsten

Altersklassen 8 – 10 (F1 – E2)

Die Landesjugendspiele 2014 in den Wintersportarten sind Geschichte. Auf dem Eisoval im Küchwald fanden die Wettkämpfe im Eisschnelllauf statt. Nachdem am Samstag bei eisigen Temperaturen die Altersklassen 11-14 ihre Besten ermittelten (siehe Bericht vom Vortag), trafen sich am Sonntag die 8 – 10jährigen, wobei die Wettkämpfe gleichzeitig auch das Finale im DESG-Talentetreff darstellten. An beiden Tagen waren 120 Sportler aus Chemnitz, Crimmitschau, Dresden und Mylau am Start, was den hohen Stellenwert des Eisschnelllaufs in Sachsen zeigt.

Zum Glück war das Wetter am Sonntag etwas milder gestimmt, sogar die Sonne wollte sich ab und an zeigen, als um 9 Uhr die Einzelstrecken mit 100m-Läufen für alle AK starteten. Im Anschluss standen für die AK F (8 und 9 Jahre) ein 500m-Massenstart und für die „Großen“ der AK E1 gar 700m auf dem Programm.

Gleich zu Beginn konnte unsere 8jährige Sarah König Gold über 100m holen. Beinahe hätte sie die Siegerehrung verpasst, so überrascht war sie wohl selbst. Für Denise Wolf (8) und Amy Öser (9) reichte es für Rang 4, und Laszlo Csizmodia (9) wurde Sechster.
Bei den 10jährigen Mädchen gab es ein spannendes Wimpernschlagfinale, lagen doch die ersten 5 innerhalb von 17 hundertstel Sekunden! Den Sieg holte sich einmal mehr Emelie Vogelsang vor ihren Freundinnen Olivia Kattner und Vivien Zschimmer. Überraschend holte sich auch Adrian Werner bei den gleichaltrigen Jungen Gold. Finn Bennet Brandt, Luis Goldschmidt und Fabian Colditz belegten die Plätze 5, 6 und 8.

Im Massenstart schaffte es dann Denise aufs Podest mit Bronze, Sarah erreichte  Rang 4, ebenso Amy, und Laszlo konnte sich auf Platz 5 verbessern. Die Mädchen der AK  E1 verfehlten den Sieg ganz knapp, und Vivien und Emelie kamen gemeinsam auf Rang 2. Seine erste Medaille erkämpfte endlich auch Finn Bennet mit Silber, Adrian wurde Vierter und Fabian und Luis belegten die Plätze 6 und 7.

Da diese Läufe auch für die Mehrkampfwertung im DESG-Talentetreff zählten, sah es für unser Sportlerinnen und Sportler wieder etwas freundlicher aus, nachdem am Samstag in Crimmitschau eine nicht optimale Organisation bessere Ergebnisse verhindert hatten.  So gewann Emelie die Mehrkampfwertung vor Vivien. Olivia, Amy und Finn Bennet wurden Vierte.

Alle  Einzel- und Staffelergebnisse  findet Ihr hier

Spannend ging es zum Abschluss noch im Staffellauf zu. Während Sarah, Denise, Amy und Laszlo als  vierte das Podium knapp verfehlten, erreichten Vivien, Olivia, Adrian und Emelie Silber. Der Sieg wurde leider durch einen Sturz verhindert.
Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass das Sachsen-Fernsehen für die „Drehscheibe Chemnitz“ filmte und ein kurzes Interview mit dem Vereinsvorsitzenden Macel Brandt führte (http://www.sachsen-fernsehen.de/Aktuell/Sport/Meldungen-/Artikel/1344188/Kufenflitzer-trotzen-der-Kaelte/ ). Und die erfolgreichen Mädchen Emelie, Olivia und Vivien holten sich erfrorene Finger beim Fotoshooting für die Freie Presse. Am Ende konnten sich von den an beiden Tagen 33 gestarteten ECC-Läuferinnen und Läufern 17 über Edelmetall freuen, herzlichen Glückwunsch!

Text  und Fotos: J.Bonitz