Chemnitzer Eisschnellläufer räumen bei Landesjugendspielen 29 Medaillen ab

DSC00197

Nach 224 Läufen, auf mit 100m, 500m und Massenläufen unterschiedlichen Strecken, stand aus Chemnitzer Sicht zumindest ein Sieger fest – der coolste SportVerein in Chemnitz. Der Eisschnelllauf-Club Chemnitz (ECC) konnte bei den Landesjugendspielen im Ostragehege in Dresden mit 29 Medaillen erfolgreich in den verschiedenen Altersklassen punkten.

Marcel Brandt, Präsident des ECC, äußerte sich im Nachgang der Wettkämpfe wie folgt:

„Ich bin stolz auf unsere Sportlerinnen und Sportler und gratuliere unseren Medaillengewinnern. Gestern waren alle Kufenflitzer des ECC Sieger, da Sie den zum Teil sehr widrigen Witterungsbedingungen trotzten und an den Start gegangen sind. Mit 29 Medaillen hat der Chemnitzer Eisschnelllauf-Club ein Achtungszeichen gesetzt und gezeigt, dass sich Nachwuchsarbeit lohnt. Gemeinsam mit unseren Trainern und Übungsleitern möchten wir auch in den verbleibenden Wochen der Saison unsere Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportlern mit Spaß und Freude in der coolsten Sportart trainieren und noch ein paar Medaillen in den kommenden Wettkämpfen oben drauf packen.

Mit Medaillenerfolgen bei den Streckenwettbewerben von Marius Platzer, Katharina Pönisch Lucy Mehnert in der Altersklasse 14, Emelie Vogelsang in der Altersklasse 12, Sarah König, Johanna Richter und Lars Lippert in der Altersklasse 10, Larissa Flade und Richard Schreiter in der Altersklasse 11 sowie Peter Kühnl, Laura Zillger, Mia Meinig, Yannik Schuhmacher, Paul Grimm und Fritz Mehnert in den jüngsten Altersklassen konnten wir an Erfolge ehemaliger Leistungsträger wie Alexej Baumgärtner anknüpfen.“

Alle Ergebnisse gibt´s hier.