2. Sachsen-Thüringen-Pokal AK F1-E1 am 30.11.19 in Dresden

Nachdem es auch die Erfurter und Crimmitschauer geschafft hatten sich
aus dem Stau als Folge einer Vollsperrung der A4 zwischen Chemnitz-Ost
und Frankenberg zu befreien, konnte der Wettkampf mit leichter
Verspätung starten. Am Anfang herrschte noch etwas Unruhe in der
Starterfolge, aber dann wurden gerade von den älteren Sportlern der AK 9
und AK 10 auf 200m fast durchweg persönliche Bestzeiten gelaufen.
Besonders hervorzuheben sind dabei Nils Schubert (F2) mit 24,17 sec,
ebenso wie Oskar Wolf (E1) mit 24,15 sec, der damit seine vorherige PB
um ganze drei Sekunden verbessern konnte. Bei den Mädchen überragte
Alexa Dehs (E1) mit 23,80 sec. Danach ging es in den Innenkreis, den die
Sportler der F1 einmal, F2 zweimal und die E1 ganze drei Runden zu
laufen hatten. Hier hatten einige unserer Sportler leider bedauerliche
Stürze. Aber zum Glück verletzte sich niemand so schlimm, dass die
Staffeln gefährdet gewesen wären. Denn dort haben wir wieder unsere
Stärke gezeigt und haben in allen drei Altersklassen die 100 Punkte für
den 1. Platz gewonnen und geholt. Damit hat der ECC diesen Pokallauf für
sich entschieden!

Text: Claudia Morgenstern

Die Ergebnisse des Wettkampftages finden Sie hier.

Skate Special Cup am 23.-24.11.2019 in Inzell

Skate Special Cup am 23.-24.11.2019 in Inzell

Am vergangenen Wochenende fanden in der Max-Aicher Arena in Inzell der internationale Skate Special Cup im Eisschnelllauf statt, der zweitägige Wettkampf dient dabei als eine erste Standortbestimmung für die Läufer des ECC.
Richard Schreiter setzte dabei mit seinem Sieg in seiner Altersklasse C2 ein erstes Ausrufezeichen, nach einer längeren Trainingspause hat er sich so eindrucksvoll zurückgemeldet. Nora Kästner belegte in der AK C2 einen sehr guten dritten Platz. Emma Schöler(AK E2) und Peter Kühnl(AK D2) belegten jeweils sehr starke zweite Plätze. Weitere sehr gute Platzierungen konnten wir in den Altersklassen C1 (Lars Lippert, Platz 4), D1 (Yannick Schuhmacher sowie Laura Zillger, Platz 5), D2 (Rafael Weber, Platz 5) sowie in der Altersklasse D1 (Fritz Mehnert, Platz 6) erzielen.
Mit Emma Schöler, Justus Scharrer, Mia Meinig, Yannick Schumacher, Laura Zillger, Peter Kühnl, Rafael Weber, Mika Brand, Jonathan Kilian, Linus Kattner, Benjamin Scherf, Fritz Mehnert, Florian Conrad, Johanna Richter, Tami Altrogge, Jessie Hollerbaum, Lars Lippert, Denis Goncharov und Matteo Stibenz qualifizierten sich 19 Athleten unsers Vereins für die Landesauswahl Sachsen.

Die Ergebnisse zu den beiden Wettkampftagen finden Sie hier.

Text: Dirk Altrogge

Fotos: Lutz Eisold & Sven Mehnert

Noel erringt den 3. Platz bei der Deutschen Einzelstreckenmeisterschaft

Noel erringt den 3. Platz bei der Deutschen Einzelstreckenmeisterschaft

In einem packendem Wettstreit bei der Deutschen Meisterschaft Einzelstrecke in Inzell vom 08.-10.11.2019 errang Noel Müller (23) vom Eisschnelllauf-Club Chemnitz den 3. Platz über 1.500m. Dies ist eine sehr starke Leistung, des seit 3 Jahren in Erfurt trainierenden Chemnitzers. Dort absolviert er seine Trainingseinheiten zusammen mit Patrick Beckert, dem Deutschen Meister vom Wochenende über 5.000m und 10.000m. In der Trainingsgruppe in Erfurt trainiert auch Patricks Bruder Pedro Beckert. Noel verpasste trotz der guten Platzierung und der tollen Zeiten nur knapp die Weltcupqualifikation.

Text: René Götze

Fotos: www.marigrafie.de

SEV Saisoneröffnung am 02.11.2019 in Chemnitz

Nach sehr sonnigen und milden Oktobertagen hoffen die Eisschnellläufer des ECC endlich auf Ihren Start in die Eissaison. Seit einigen Wochen wird die Eisschnelllaufbahn im Chemnitzer Küchwald für die bevorstehende Saison präpariert, währenddessen sich die ECC – Sportler im Trainingslager in Inzell bei beinah sommerlichen Temperaturen den letzten Schliff für den Saisonstart holten.

Am Samstag den 02.11.2019 ist es nun endlich soweit, der Auftakt in die Eissaison wird durch den SEV – Eröffnungswettkampf in Chemnitz eingeläutet.
Wir freuen uns, an diesem Tag zahlreiche Sportler aus der Region auf dem Chemnitzer Eisoval begrüßen zu dürfen.

Die offizielle Ausschreibung des SEV finden Sie unter folgendem Link

Den Zeitplan und die Startfolge für Lauf 1, Lauf 2 und die Sonderläufe finden Sie hier zum Download.

Text: Dirk Altrogge

Sachsen-Thüringen-Pokal am 09.03.2019 in Erfurt

Sachsen-Thüringen-Pokal am 09.03.2019 in Erfurt

Die letzte und vierte Station des Sachsen-Thüringen-Pokals der Altersklassen F1, F2 und E1 fand am 09.03.2019 in Erfurt statt.

Nun hieß es noch einmal fleißig Punkte sammeln, um den Pokal wieder nach Chemnitz zu holen.

Bei der 1. Strecke mussten sich die Sportler in Vorläufen über 100 m für das A-Finale qualifizieren, um überhaupt die Plätze 1 bis 6 zu erreichen. Bei dem anschließenden Parcours über 100 m war sehr viel Geschick gefragt, um sich nicht unnötige Strafsekunden einzufangen.

In der Gesamtwertung und somit die meisten Punkte aus 4 Wettkämpfen in Chemnitz, Dresden, Crimmitschau und Erfurt sammelten in der jeweiligen Altersklasse:

Nils Schubert , AK F1 kurze Kufe
Jakob Morgenstern, AK F lange Kufe
Jonathan Kilian, AK E1 sowie
Emma Schöler, AK E1

und holten den begehrten Einzelpokal.

Durch die super Leistungen aller Sportler, holte der ECC mit 4.785 Punkten, vor den Dresdnern (4.600 Punkte) und den Erfurtern (3.939 Punkten) den Vereinspokal zum wiederholten Male nach Chemnitz.

Text: Mary Schmidt
Foto: Mary Schmidt

Dualer Wettkampf der Junioren am 02.-03.03.2018 in Dresden

Am vergangenen Wochenende fand in Dresden der Duale Wettkampf statt. Dieser besteht aus einem Eisschnelllauf-WK (Einzelstrecke, Massenlauf, Staffel) auf der Großbahn am Samstag und einem Shorttrack-WK (KO-Modus, Staffel) am Sonntag in der Halle. Am Start standen die Altersklassen E2 bis D2 (11-13).
Vom ECC waren insgesamt 5 Sportler am Start. Dabei ragte Jessie Hollerbaum heraus, die in der Altersklasse D2 Gesamtsiegerin wurde. Ebenfalls gute Leistungen erreichten Tami Altrogge als 3. in der D2 weiblich und Laura Zillger nach längerer Krankheit als 6. in der D1 weiblich. Bei den Jungs erreichte Rafael Weber in der D1 den 10. und Matteo Stibenz in der D2 den 5. Platz.

Die Ergebnisse der beiden Wettkampftage können hier nachgelesen werden.